Aus meiner Beratungspraxis VII

Traumberufe von erwerbstätigen

Geschäftsmann schaut in die Ferne und sehnt sich nach seiner Berufung

Gemäss einer repräsentativen Studie im Auftrag von XING Schweiz, an der im Februar 2021 500 berufstätige Personen aus der Deutschschweiz teilgenommen haben, sind die wichtigsten Faktoren für einen Traumjob die Work-Life-Balance, ein gutes Gehalt und die Möglichkeit, die eigenen Potenziale entfalten zu können. Für viele ist der direkte Kontakt mit anderen Menschen zentral.

berufliche neuorientierung

63 Prozent der Befragten würden heute eine andere berufliche Laufbahn als ihre aktuelle wählen. Hauptgrund dafür sind die zahlreichen neuen Jobs, die es früher noch nicht gab. Veränderte persönliche Interessen und der Wunsch, der eigenen Berufung zu folgen, sind weitere wichtige Faktoren. Erst an vierter Stelle folgt als Grund die Möglichkeit, in einem anderen Beruf mehr Geld zu verdienen. Besonders in der mittleren Altersgruppe der 30- bis 39-Jährigen würden heute viele beruflich einen anderen Weg einschlagen (74 Prozent). 

Der Traumjob wartet nicht im Cyberspace

Berufe mit Bezug zur Digitalisierung und gesellschaftlichen Trends, wie Softwareentwickler*in, Klimaforscher*in, Drohnen-Pilot*in oder E-Sports-Experte*in, haben es noch nicht an die Spitze der Traumjob-Liste geschafft. Dafür finden sich auf den Top-Positionen auffallend viele Berufe, bei denen menschlicher Kontakt und die physische Umgebung eine wichtige Rolle spielen. Zehn Prozent der Teilnehmenden geben zudem an, dass der eigene Traumjob erst noch erfunden werden muss. Trotz Digitalisierung und Automatisierung: Dass ihr heutiger Job demnächst überflüssig wird, glauben die wenigsten. Drei Viertel (77 Prozent) sind überzeugt, dass es ihren aktuellen Beruf auch in 15 Jahren noch geben wird.

Kommentar zur studie

XING Schweiz Geschäftsführer Robert Bertschinger sagt zur Studie: "Trotz Corona-Pandemie wird die Liste der Traumjobs von Berufen angeführt, die sich eher schlecht in die virtuelle Welt überführen lassen. Für viele beinhaltet der Traumberuf direkten Kontakt mit anderen Menschen oder, wie bei Reiseführer*in und Fotograf*in, die Möglichkeit, sich frei bewegen zu können. Obschon vergangene Studien gezeigt haben, dass Berufstätige die Möglichkeiten von Homeoffice und flexiblem Arbeiten schätzen, so sehen nur wenige als Traumberuf eine Tätigkeit, die vollständig online stattfinden könnte."

laufbahnberatung

Die auf dem Arbeitsmarkt gefragten Kompetenzen wandeln sich laufend. Nebst digitalem Wissen und Können gewinnen zunehmend auch soziale Kompetenzen und Fähigkeiten, sich dauerhaft auf Veränderungen einzustellen, an Bedeutung. Eine Laufbahnberatung am Destinatorum hilft bei der Beurteilung der Arbeitsmarktfitness (Employability), vermittelt neue Berufsperspektiven und unterstützt dank psychologisch fundierter Prozessberatung bei der Umsetzung.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0